Über das Projekt TheaTris

Warum wird TheaTris entwickelt?

TheaTris ist im Rahmen einer Diplomarbeit im Studiengang Theater- und Veranstaltungstechnik an der TFH Berlin entstanden. Die Arbeit befasste sich mit Planungssoftware im Theaterbereich.

Grundlage der Anwendung ist das Bedürfnis der Technischen Direktion des Staatstheater Darmstadt nach einer Möglichkeit, qualifizierte und grafisch darstellbare Aussagen über den Zustand der Kulissenlager zu bestimmten Zeitpunkten zu machen.

Daher ist TheaTris sehr auf das Staatstheater Darmstadt und die dortigen Besonderheiten zugeschnitten. Andere Häuser, die zum Beispiel keine eigenen Lager an der Spielstätte selbst besitzen und daher grundsätzlich auf Transporte angewiesen sind, haben vermutlich etwas andere Anforderungen an eine Lagersoftware.

Was ist TheaTris?

TheaTris dient zur Planung des Lagerplatzes für Kulissenteile in einem Repertoire-Theater. TheaTris ermöglicht die Eingabe von Produktionen mit ihren Daten, und ordnet Produktionen Kulissenteile zu, deren Abmessungen eingegeben werden.

Weiter kann man abstrahierte Grundrisse der Lager eingeben und dort Lager- sowie Rangierflächen ausweisen.

Die Planung erfolgt innerhalb eines sog. Szenarios. Ein Szenario verknüpft Produktion mitsamt ihren Teilen, Lager und die Standorte der Teile innerhalb der Lager miteinander. So ist es möglich, mehrere Versionen einer Lagerplanung zu erstellen und zwischen ihnen hin- und her zu schalten.

Die Daten über benötigte und vorhandene Lagerflächen, die Auslastung der Lager und vieles mehr - die als Entscheidungshilfe bei der Spielplangestaltung und der Art der Konstruktion von Kulissenteilen dienen sollen - können direkt in der Programmoberfläche eingesehen werden oder auf einer Berichtseite zusammengefasst und ausgedruckt werden. Ein PDF-Export ist vorhanden.

Was ist TheaTris nicht?